Ruhiger Handel am Frankfurter Neuen Markt
Neuer Markt auf Talfahrt

Bei ruhigem Handel hat der Nemax starkte Kursverluste erlitten. Das Schlusslicht bildet der Online-Broker Consors.

dpa-afx FRANKFURT. Bei moderaten Umsätzen hat der Neue Markt seine Talfahrt der vergangenen Tage am Mittwoch fortgesetzt. Von den Blue Chips im Nemax 50 konnte sich nur eine Hand voll im positiven Terrain halten - allen voran die Anteilsscheine von Intertainment. Das Schlusslicht bildete der Online-Broker Consors. Der Nemax 50 hielt sich mit einem Kursverlust von 3,95% auf 2 127,51 Zähler noch oberhalb der 2 000-Punkte-Marke. Der Nemax-All-Share büßte 3,54% auf 2 236,77 Zähler ein. Damit bauten beide Indizes ihre morgendlichen Verluste aus. Sowohl von der Nasdaq in New York als auch aus Tokio kamen keine guten Nachrichten, sagten Händler.

Ein Wechselbad der Gefühle erlebten Anleger, die in Brokat investiert sind. Das Software-Unternehmen musste bekannt geben, dass es nach wie vor tief in den roten Zahlen steckt. Daraufhin brach die Aktie am Morgen bis auf 11,13 Euro ein, kletterte aber im Handelsverlauf deutlich ins Plus. Zur Mittagszeit folgte erneute Ernüchterung, doch zuletzt stiegen die Anteilsscheine um 3,28% auf 13,85 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%