Ruhiges Geschäft
Rentenmarkt knapp behauptet

vwd FRANKFURT. Am Frankfurter Rentenmarkt tendierten die Anleihen am Montag knapp behauptet. Die durchschnittliche Umlaufrendite stieg von 4,96 auf 5,00 %, die zehnjährige Rendite legte von 4,93 auf 4,95 % zu. Händler sprachen von einem extrem ruhigen und lustlosen Geschäft. Die Teilnehmer verwiesen auf die wieder steigenden Aktienmärkte. Deshalb konsolidierten die Renten und legten eine Verschnaufpause ein. Die Zinssenkungsfantasie werde inzwischen nicht mehr so euphorisch gesehen.

Zur Kasse wurden bei den öffentlichen Titeln drei Anleihen mit Aufschlägen von bis zu 0,026 %punkten gezählt. Ihnen standen 87 Verlierer mit Abschlägen von bis zu 0,305 %punkten gegenüber. Der REX ging mit 111,576 % aus der Sitzung nach 111,744 % am Freitag. Die Bundesbank kaufte zur Marktpflege Anleihen im Wert von nominal 295,3 Mill. Euro, nachdem sie am Freitag Titel im Wert von nominal 315,8 Mill. Euro gekauft hatte.

Die neue zehnjährige Bundesanleihe mit einer Laufzeit bis Januar 2 011 und einem Kupon von fünfeinviertel Prozent fiel um 0,19 %punkte auf 102,15 %. Die neue dreißigjährige Bundesanleihe mit einer Laufzeit bis April 2031 und einem 5,5-prozentigen Kupon verlor 0,23 %punkte auf 100,12 %. Die Bundesobligation der Serie 136 mit einem Kupon von fünf Prozent und Laufzeit August 2005 notierte 0,285 %punkte niedriger bei 100,93 %. Die Titel der Schwellenländer notierten gut behauptet, türkische Anleihen erholten sich weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%