Ruhrgas-Übernahme
Eon und RAG fädeln Tauschgeschäft ein

Europas zweitgrößter Stromanbieter Eon und der führende deutsche Steinkohleproduzent RAG fädeln ein milliarden-schweres Tauschgeschäft um Gas und Chemie ein.

dpa DÜSSELDORF. Der Vorstandschef der Eon-Spezialchemietochter Degussa, Utz-Hellmuth Felcht, bestätigte am Freitag Verhandlungen zwischen der Eon AG und RAG. "Wir sind über diese Verhandlungen informiert und in diesem Zusammenhang - soweit es uns betrifft - auch in Gespräche eingebunden", sagte Felcht auf der Degussa-Hauptversammlung in Düsseldorf. Er sicherte den Aktionären zu, ihre Interessen und die von Degussa dabei aktiv zu vertreten.

Bereits in den vergangenen Tagen hatten sich Berichte verdichtet, wonach die RAG für die Abgabe ihres Ruhrgas-Anteils die Mehrheit an Degussa erhalten soll. Eon besitzt rund 65 Prozent der Degussa AG und die RAG durchgerechnet 18 Prozent an der Ruhrgas AG. Ein solcher Beteiligungstausch steht und fällt jedoch mit der Entscheidung des Bundeswirtschaftsministers über die Ruhrgas-Übernahme durch die Eon AG. Das Bundeskartellamt hatte die Übernahmepläne für den führenden deutschen Gasimporteur untersagt. Eon rechnet in der zweiten Juli- Hälfte mit einer endgültigen Entscheidung zu der Ruhrgas-Übernahme.

Die RAG würde durch die Übernahme von Degussa eine Neuausrichtung vollziehen. Der Mischkonzern RAG ist mit seiner Tochterfirma Rütgers bereits im Chemiesektor tätig. Die Überlegungen zu Degussa und RAG finden ein positives Echo in Gewerkschafts- und Aktionärskreisen. Der Geschäftsführer der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), Jörg Pluta, warnte auf der Degussa-Hauptversammlung vor einem Verkauf an Finanzinvestoren. Dann drohe eine Zerschlagung, wie jüngst die Aufspaltung des größten deutschen Verpackungskonzerns Schmalbach- Lubeca zeige. Die Degussa stehe mit ihrer Spezialchemieausrichtung am Beginn einer großen Entwicklung, sagte er vor rund 800 Aktionären.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%