Ruhrgas will Anteil erhöhen
Gasprom-Konzern verdoppelte Gewinn

dpa-afx MOSKAU. Der weltweit größte Gaskonzern Gasprom (Russland), an dem die deutsche Ruhrgas mit knapp fünf Prozent beteiligt ist, hat den Reingewinn im vergangenen Jahr fast verdoppelt. Der Gewinn betrage 60,7 Mrd. Rubel (2,4 Mrd. Euro/4,7 Mrd. DM), meldete die Agentur Interfax am Dienstag unter Berufung auf eine von den Wirtschaftsprüfern Price-Waterhouse-Coopers erstellte Gewinn- und Verlustrechnung. Der Umsatz wuchs von 306 Mrd. auf 498,1 Mrd. Rubel.

Nach Plänen des neuen Gasprom-Vorstandsvorsitzenden Alexej Miller soll der Anteil ausländischer Energieunternehmen am Gasprom-Konzern auf 20 % erhöht werden. Der künftige Vorstandsvorsitzende der Ruhrgas AG, Burckhard Bergmann, hatte vor einer Woche sein Interesse bekundet, den Anteil an Gasprom auf etwa acht Prozent auszubauen. Bergmann ist der einzige Ausländer im Gasprom-Aufsichtsrat. Bislang hält der russische Staat 38 % an dem mit Abstand größten Wirtschaftsunternehmen Russlands.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%