Archiv
Rumänien wählt am 26. November Präsident und Parlament

Reuters BUKAREST. Die rumänische Regierung hat für den 26. November die Wahlen des Präsidenten und beider Parlamentskammern ausgerufen. Mit ihrer am Donnerstag nach einer Kabinettssitzung bekannt gegebenen Entscheidung folgte die Regierung von Ministerpräsident Mugur Isarescu den Empfehlungen der regierenden Zentrumsparteien. Die Wahl gilt als entscheidend für die Vorbereitungen Rumäniens auf einen Beitritt zur Europäischen Union (EU). Allgemein werden dem früheren Präsidenten Ion Iliescu und seiner linksgerichteten Partei der Sozialdemokratie die besten Chancen eingeräumt. Viele Rumänen sind angesichts sich verschlechternder Lebensbedingungen von den vier Jahren Zentrumsregierung enttäuscht.

Präsident Emil Constantinescu hat bereits angekündigt, nicht mehr zu kandidieren. Isarescu will als unabhängiger Kandidat für das Präsidentenamt kandidieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%