Rumsfeld sauer
Undichte Stelle im Pentagon: Bodentrupp-Einsatz zu früh veröffentlicht

Der Einsatz von US-Bodentruppen in Afghanistan ist auf Grund einer undichten Stelle im Pentagon am Freitag vorzeitig publik geworden, während die Operation noch andauerte. Das teilte Verteidigungsminister Donald Rumsfeld am Montag mit.

dpa WASHINGTON. Der Pentagon- Chef bezog sich dabei offenbar auf die Freitagausgabe der "Washington Post", in der von einer ersten Aktion von Spezialtruppen im Süden Afghanistans die Rede war.

Rumsfeld reagierte mit Zorn auf das verfrühte Bekanntwerden der Operation. Das Leben der eingesetzten Soldaten sei dadurch gefährdet worden, sagte der Minister. "Das ist schrecklich, einfach schrecklich." Rumsfeld unterstrich, er wisse nicht, wo die undichte Stelle genau gewesen sei. Die Information habe aber nur aus dem Pentagon stammen können.

Der Verteidigungsminister wiederholte sein Versprechen, die Presse niemals anzulügen. Er werde aber keine Einzelheiten über Operationen mitteilen, mit denen das Leben von Soldaten aufs Spiel gesetzt werden könnte. Entsprechend verweigerte Rumsfeld die Antwort auf Fragen, ob derzeit weitere Bodentruppen in Afghanistan operierten. Der Minister und Generalstabschef Richard Myers bestätigten jedoch Luftangriffe auf Positionen der Taliban und der Terrororganisation El Kaida nördlich von Kabul und in der Umgebung der strategisch wichtigen Stadt Masar-i-Scharif.

Der Pentagon-Chef wies zumindest vorläufig Taliban-Berichte zurück, nach denen bei einem US-Angriff auf ein Krankenhaus nahe der afghanischen Stadt Herat 100 Menschen ums Leben gekommen seien. Es gebe zurzeit keine Hinweise darauf, sagte Rumsfeld. Untersuchungen hielten aber noch an. Klar dementiert wurde dagegen die Darstellung der Taliban, dass es am vergangenen Freitag gelungen sei, zwei US- Helikopter abzuschießen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%