Rumsfeld siegt im Machtkampf
Bush ernennt neuen Zivilverwalter für den Irak

US-Präsident George W. Bush hat einen neuen Zivilverwalter für den Irak ernannt, der den ehemaligen US-General Jay Garner ablösen soll. Bush stellte den ehemaligen Chef für Terrorismusbekämpfung im Außenministerium, L. Paul "Jerry" Bremer, am Dienstag in Washington vor. Er ist US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld unterstellt.

Reuters WASHINGTON. Experten bewerteten dies als Zeichen, dass das Verteidigungsministerium weiter den Wiederaufbauprozess nach dem faktischen Ende des Irak-Kriegs kontrollieren werde. Zwischen Rumsfelds Ministerium und dem Außenministerium unter Colin Powell war es zu Spannungen über das Vorgehen im Irak gekommen.

Bush, Rumsfeld, Powell und die Nationale Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice traten gemeinsam vor die Presse, um Bremer im Amt zu begrüßen. "Er teilt die Wertvorstellungen der meisten Amerikaner hier", sagte Bush über Bremer. Dazu gehöre der Wunsch nach einem Irak in Frieden und Freiheit, in dem der Durchschnittsbürger die Chance habe, seine Träume zu verwirklichen. Der langjährige Diplomat Bremer war 1986 von dem damaligen Präsidenten Ronald Reagan zum Beauftragten für die Terrorismusbekämpfung im Außenministerium ernannt worden. Später arbeitete er für die Beratungsfirma des früheren Außenministers Henry Kissinger.

Bathsheba Crocker vom Zentrum für Strategische Studien sagte über die Ernennung: "Es bedeutet, dass das Pentagon immer noch die treibende Kraft hier ist." Der ehemalige Chef der US-Behörde für Internationale Entwicklung, Brian Atwood, nannte Bremer einen sehr guten Diplomaten. "Was wirklich gebraucht wird, ist jemand (wie Bremer), der die politische Situation hier analysieren und die Landminen vermeiden kann, von denen es im Irak zahlreiche gibt." Garner habe sich bei dem Aufbau der Demokratie im Irak taktlos verhalten, sagte Atwood.

Heute soll Powell mit dem Generalsekretär der Vereinten Nationen (UNO), Kofi Annan zusammenkommen, wie die UNO am Dienstag mitteilte. Es wurde erwartet, dass sie über die Möglichkeit einer umfassende Resolution zur Zukunft des Iraks sprechen würden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%