Rund 1,5 Milliarden Euro EU-Beiträge gespart
Warmer Regen für Eichel aus Brüssel

Deutschland muss nach Einschätzung aus EU-Kreisen in diesem Jahr in etwa 1,5 Mrd. ? weniger an Beiträgen an die Europäische Union (EU) entrichten als ursprünglich erwartet.

Reuters BRÜSSEL. Der Haushaltsüberschuss der EU aus dem vergangenen Jahr habe rund 7,4 Mrd. ? betragen und werde nun in einen Nachtragshaushalt für dieses Jahr eingeplant, sagte ein Kommissionssprecher am Donnerstag in Brüssel. Dies entspricht in etwa früheren Schätzungen aus dem März. In EU-Kreisen hieß es dazu, nach Abzug eines bereits verplanten Betrages von rund einer Milliarde Euro gebe es einen endgültigen Überschuss von noch rund 6,4 Mrd. ?, der Beitragszahlungen der Mitglieder in diesem Jahr mindere. Knapp ein Viertel davon entfalle auf Deutschland.

Die endgültigen Zahlen wolle Haushaltskommissarin Michaele Schreyer am Montag mitteilen, sagte ihre Sprecherin und lehnte Angaben zur deutschen Ersparnis ab. Der Überschuss entstand nach früheren Angaben der Kommission vor allem durch Minderausgaben im Agrarsektor und Verzögerungen bei der Auszahlung von Strukturfonds und Hilfen für die Beitrittsländer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%