Russe Michail Juschni nächster Gegner
Kiefer mit Mühe im Achtelfinale

Nur unter großen körperlichen Anstrengungen hat die deutsche Tennis-Hoffnung Nicolas Kiefer das Achtelfinale des olympischen Tennis-Turniers erreicht. Der an Nummer 14 gesetzte Holzmindener gewann am Dienstag in Athen sein Zweitrunden-Spiel gegen Junioren-Weltmeister Marcos Baghdatis aus Zypern.

HB ATHEN. Kiefer benötigte 2:17 Stunden um sich gegen den 19 Jahre alten "Grünschnabel" Marcos Baghdatis mit 6:2, 3:6, 6:3 zu behaupten. Dabei war der Zypriote nur dank einer Einladung des Weltverbandes ITF ins Hauptfeld gelangt.

Kiefers nächster Gegner am Mittwoch ist der Russe Michail Juschni, gegen den bisher zwei Niederlagen auf Sand zu Buche stehen. Zuletzt unterlag er beim Masters-Turnier in Hamburg. "Aber seit Mai ist viel passiert mit meinem Spiel. Es wird nicht einfach, aber machbar", sagte Kiefer, der über große Müdigkeit klagte. "Durch die vielen Medikamente, die ich wegen meiner Mittelohrentzündung genommen habe, ist mein Körper geschwächt. Ich bin froh, dass ich es überstanden habe und will nur noch ins Bett."

Kiefer ließ in dem Dreisatzmatch mehr Kraft, als ihm lieb war. Am Abend stand noch das Doppel mit Rainer Schüttler gegen die Australier Wayne Arthurs/Todd Woodbridge an, etwa zur gleichen Zeit wie der Zweitrunden-Hit zwischen dem Hamburger Thomas Haas und Andy Roddick aus den USA auf dem Center Court.

Seite 1:

Kiefer mit Mühe im Achtelfinale

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%