Russische Militärs: US-Bodentruppen sollen auf 300 anwachsen
Tadschikistan überlässt USA drei Militärbasen

Die Zahl der in Aghanistan operierenden US-Kämpfer am Boden könnte bald auf rund 300 aufgestockt werden. Dies teilten am Montag russische und tadschikische Militärvertreter in Duschanbe mit, ohne weitere Details zu nennen.

afp DUSCHANBE/MOSKAU. Nach ihren Angaben halten sich zurzeit einige Dutzend US-Soldaten zu Sondierungsmissionen im Norden der Nachbarrepublik auf. US-Generalstabschef Richard Myers hatte zuvor lediglich bestätigt, dass mehr Bodentruppen nach Afghanistan entsendet werden sollen, ohne sich jedoch über ihre Stärke zu äußern.

Nach Informationen der russischen Tageszeitung "Kommersant" ist Tadschikistan inzwischen bereit, den USA drei seiner Militärstützpunkte als Nachschubbasen zur Verfügung zu stellen. Zwei der Basen befänden sich in der Nähe der Grenze zu Afghanistan, eine weitere in einem Vorort der Hauptstadt Duschanbe, berichtete die Zeitung unter Berufung auf Teilnehmer an den Gesprächen der tadschikischen Führung mit US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld am Wochenende. Zunächst war nur von der Überlassung einer tadschikischen Militärbasis die Rede gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%