Archiv
Russische VTB spricht mit Deutscher Bank über Einstieg

Die zweitgrößte russische Bank, Vneshtorgbank (VTB), spricht nach eigenen Angaben mit der Deutschen Bank über einen Einstieg der Frankfurter.

dpa-afx MÜNCHEN. Die zweitgrößte russische Bank, Vneshtorgbank (VTB), spricht nach eigenen Angaben mit der Deutschen Bank über einen Einstieg der Frankfurter. Derzeit führe das staatliche Finanzinstitut mit dem deutschen Bankhaus Gespräche über einen Beteiligung, sagte VTB-Präsident Andrei Kostin der "Süddeutschen Zeitung" (Freitagausgabe).

Denkbar sei etwas eine Teilprivatisierung der russischen Bank, die fast völlig im Staatsbesitz ist. "Es wäre aber zu früh, jetzt schon Näheres zu sagen", sagte Kostin. Eine im Kern öffentlich Bank solle VTB aber bleiben. Durch einen starken Partner verspricht die Gesellschaft eine bessere Position im Deutschlandgeschäft, aber auch Rückhalt bei der Expansion im eigenen Land.

VTB kommt laut dem Bericht auf einen Marktanteil von sechs Prozent im russischen Bankgeschäft. Bis 2009 peile das Unternehmen einen Anteil von zehn Prozent an, sagte Kostin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%