Archiv
Russland hält trotz US-Urteil an Juganskneftegas-Versteigerung fest

Russland hält trotz des von einem US-Gericht verhängten Aufschubs an der Zwangsversteigerung von Juganskneftegas fest. Der russische Energiekonzern Gasprom wolle weiter um die Yukos-Fördertochter mit steigern. Dies teilte die Gasprom-Ölsparte Gaspromneft am Freitag in Moskau mit.

dpa-afx MOSKAU. Russland hält trotz des von einem US-Gericht verhängten Aufschubs an der Zwangsversteigerung von Juganskneftegas fest. Der russische Energiekonzern Gasprom wolle weiter um die Yukos-Fördertochter mit steigern. Dies teilte die Gasprom-Ölsparte Gaspromneft am Freitag in Moskau mit. Sie werde an der für Sonntag angesetzten Auktion teilnehmen.

Ein US-Konkursgericht in Houston hatte die Zwangsversteigerung mit einer Einstweiligen Verfügung vom Donnerstag für zehn Tage ausgesetzt. Der russische Ölkonzern Yukos hatte nach US-Recht seine Insolvenz erklärt und Gläubigerschutz erbeten. Der russische Staat fordert von Yukos mehr als 20 Mrd. Euro Steuern und Strafen.

Die Entscheidung in den USA besitze in Russland keine Rechtskraft, schrieb die russische Nachrichtenagentur Itar-Tass. "Wir unterstehen russischem Recht", sagte ein Sprecher der mit der Versteigerung betrauten russischen Behörde. Die Versteigerung werde "wie geplant" am 19. Dezember durchgeführt.

Möglicherweise Bedrängnis FÜR Internationales Bankenkonsortium

Das Urteil könnte nach Einschätzung von Experten jedoch ein internationales Bankenkonsortium um die Deutsche Bank mit BNP Paribas und JP Morgan in Bedrängnis bringen. Die Geldhäuser hatten für Gaspromneft einen Kredit von zehn Mrd. Euro zum Kauf von Junganskneftegas zusammengestellt. Analysten gehen davon aus, dass die Banken die Kredite aus Sorge vor US-Klagen aussetzen könnten.

Ermittler der russischen Generalstaatsanwaltschaft durchsuchten am Donnerstagabend erneut die Yukos-Zentrale in Moskau und vernahmen den Personalchef Anton Sacharow.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%