Archiv
Russland will eine europäische Raketenabwehr

Der russische Verteidigungsminister Igor Sergejew unterbreitete am Morgen NATO-Generalsekretär George Robertson offiziell den Vorschlag, eine europäische Raketenabwehr aufzubauen.

dpa MOSKAU. Russland hat der NATO am Dienstag offiziell den Ausbau eines europäischen Raketenabwehrsystems vorgeschlagen. Verteidigungsminister Igor Sergejew übergab am Morgen in Moskau NATO-Generalsekretär George Robertson die entsprechenden Dokumente, die auf eine Initiative von Präsident Wladimir Putin zurückgehen. Nach Sergejews Darstellung solle die europäische Raketenabwehr "nicht-strategisch" sein.

Robertson war zu Gesprächen nach Moskau gekommen, um unter anderem den Stand der Beziehungen zwischen Russland und dem Verteidigungsbündnis zu erörtern. Knapp zwei Jahre nach dem NATO-Angriff gegen Jugoslawien, der zu schweren Spannungen zwischen Moskau und dem Bündnis geführt hatte, bewertete Sergejew das Verhältnis inzwischen als positiv. "Wir schauen mit Optimismus auf die Zukunft unserer Beziehungen", sagte Sergejew nach Angaben der Agentur Interfax.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%