RWE-Aktienkurs reagiert positiv
Hidrocantabrico-Aktien sind wegen möglichen RWE-Angebots vom Handel ausgesetzt

Die Aktien des spanischen Hidroelectrica del Cantabrico SA sind am Dienstagvormittag in Madrid vom Handel ausgesetzt worden.

dpa/afx MADRID. Die Aktien des spanischen Hidroelectrica del Cantabrico SA sind am Dienstagvormittag in Madrid vom Handel ausgesetzt worden. Die spanische Börsenaufsicht CNMV begründete in Madrid die Handelsaussetzung mit Umständen, die den normalen Handel der Aktie beeinflussen könnten.

Händler führten die Aussetzung auf ein mögliches neues Übernahmeangebot von RWE zurück. Der deutsche Konzern habe demnach bis Dienstagnacht Zeit, um ein neues Angebot für den spanischen Energieversorger abzugeben.

Spanischen Zeitungsberichten zufolge werde RWE den Altaktionären ein Kaufangebot in Höhe von 25,20 Euro je Aktie unterbreiten. Der Kurs der Hidroelectrica-Aktie betrug vor der Aussetzung 23,95 Euro.

Die Aktien der RWE AG reagierten auf die Handelsaussetzung positiv. Nachdem sie im frühen Handel auf den bisherigen Tagestiefstkurs von 41,50 Euro abstürzten, erholte sich der Kurs bis 10.32 Uhr auf 42,54 Euro.

So reagierte die RWE - Aktie

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%