Archiv
RWE-Finanzchef: Wassergeschäft ist Hebel für höhere DividendenDPA-Datum: 2004-07-11 19:22:19

(dpa-AFX) München - RWE-Finanzchef < RWE.ETR > Klaus Sturany sieht in den Investitionen des Energiekonzerns in das Wassergeschäft einen Hebel für Dividendenerhöhungen in den kommenden drei Jahren. "Das Wassergeschäft ist unser Hebel für die ehrgeizige Erhöhung der Dividende bis 2006", sagte Sturany dem Anlegermagazin "Euro am Sonntag". "Für die Finanzmärkte ist wichtig, das wir sagen können, wir zahlen mindestens drei Jahre eine höhere Dividende".

(dpa-AFX) München - RWE-Finanzchef < RWE.ETR > Klaus Sturany sieht in den Investitionen des Energiekonzerns in das Wassergeschäft einen Hebel für Dividendenerhöhungen in den kommenden drei Jahren. "Das Wassergeschäft ist unser Hebel für die ehrgeizige Erhöhung der Dividende bis 2006", sagte Sturany dem Anlegermagazin "Euro am Sonntag". "Für die Finanzmärkte ist wichtig, das wir sagen können, wir zahlen mindestens drei Jahre eine höhere Dividende".

Der Grund für den starken Hebel bei Wasser sei, dass in regulierten Märkten wie den USA oder Großbritannien die regelmäßig vorgeschriebenen Investitionen auch den Unternehmenswert erhöhen. "Dazu kommt, dass der Wasserpreis in den USA und auch Großbritannien kontinuierlich steigt. Das bringt einen sicheren Gewinnzuwachs."

Zugleich betonte Sturany, dass eine Expansion nach Russland für RWE keine Option sei. Dabei spiele auch die Yukos-Affäre eine Rolle. "Die rechtlichen Risiken für Investitionen sind auf absehbare Zeit hoch. Es wird schwierig bleiben, Russland-Projekte über Anleihen zu finanzieren."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%