RWE mit dem stärksten Aufschlag
Dax mit lustlosem Wochenauftakt

Nur mühselig ist am Montagmittag der Aktienhandel am Montag auf Touren gekommen. Bei geringen Umsätzen gaben die deutschen Standardwerte im Dax insgesamt um 0,83 % auf 6 077,05 Stellen nach.

dpa/afx FRANKFURT. Der Nemax 50 kletterte nach schwachem Auftakt um 0,15 % über den Vorwochenschluss. 1 687,75 Zähler vereinte er zuletzt. Der MDax fiel unterdessen um 0,58 % auf 4 570,89 Stellen.

Chim Pries von der DG-Bank beschrieb den Handel an der Frankfurter Börse als "extrem ruhig". Bei einigen Aktien habe es bis zum Mittag "so gut wie keine Umsätze" gegeben: "Bei Degussa , Linde oder Fresenius ist nichts drin".

Auch die am Morgen veröffentlichten Zahlen zum ifo-Geschäftsklima-Index hätten den Markt kaum bewegt. "Die Zahlen waren nicht berauschend, doch man hätte damit rechnen können, dass sie angesichts der Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag etwas Zinsfantasie auslösen". Pries zufolge wird das Standardwertebarometer den Tag über um 6 100 Punkte pendeln. Die Futures von Dow, Nasdaq und S&P 500 zeigten nach unten und ließen auf einen schwächeren Start der Wall Street schließen.

Für steigende Kurse sorgt die weltgrößte Industriemesse in Hannover. MAN legten 0,33 % auf 30,45 Euro zu und Thyssen-Krupp gewannen wegen Berichten über eine mögliche Zusammenarbeit mit japanischen Stahlkonzernen 0,29 % auf 17,45 Euro.

Auch die im MDax notierten Maschinenbauer verzeichneten steigende Kurse. So legten Deutz 3,57 % auf 2,90 Euro zu und Krones stiegen um 1,54 % auf 38,79 Euro.



Den stärksten Aufschlag verzeichneten hingegen die Aktien des Essener Versorgers RWE mit einem Plus von 1,10 % auf 43,11 Euro. Am entgegen gesetzten Ende der Kursliste drängten sich die Technologiewerte. Epcos büßten 3,17 % auf 73,35 Euro ein, Infineon verloren 2,29 % auf 46,02 Euro. SAP verzeichneten einen Abschlag von 2,67 % auf 160,70 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%