Archiv
RWE spricht mit Deutscher Annington über Verkauf seiner Wohnimmobilien

Der Essener Energiekonzern RWE spricht mit der Deutschen Annington über den Verkauf seiner Wohnimmobilien. Die Gespräche seien noch nicht abgeschlossen, sagte ein Konzernsprecher am Donnerstag in Essen auf Anfrage. Weitere Details nannte er nicht.

dpa-afx ESSEN. Der Essener Energiekonzern RWE spricht mit der Deutschen Annington über den Verkauf seiner Wohnimmobilien. Die Gespräche seien noch nicht abgeschlossen, sagte ein Konzernsprecher am Donnerstag in Essen auf Anfrage. Weitere Details nannte er nicht.

Aus Branchenkreisen verlautet, die Transaktion stehe kurz vor dem Abschluss. Der Verkauf der 4 500 Wohnungen im Raum Essen und Köln an die Tochter des britischen Finanzinvestors Terra Firma könnte noch vor Weihnachten bekannt gegeben werden.

Nach Informationen der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (WAZ, Freitagausgabe) werden für die Immobilien rund 225 Mill. Euro bezahlt. Interessiert an den Wohnungen sei auch RAG Immobilien gewesen, doch offenbar entschied am Ende der höhere Preis für Annington. Die Deutsche Annington verfügt bisher laut WAZ über rund 75 000 Wohnungen und gehört damit schon jetzt zu den großen Akteuren auf dem deutschen Markt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%