Archiv
RWE übernimmt Mehrheit an portugiesischem Kraftwerk

Reuters ESSEN. Die RWE Power AG hat die Mehrheit am portugiesischen Kraftwerk Tapada do Outeiro bei Porto übernommen. RWE habe die Anteile der britischen PowerGen an dem Kraftwerk für 182 Mill. Euro erworben, teilte der Essener Konzern am Dienstag mit. Damit stocke RWE seine Beteiligung an der privaten Betreibergesellschaft Turbogas auf 75 % von bislang 25 % auf. Zugleich haben die Essener den weiteren Angaben zufolge von PowerGen auch 75 % der Anteile an der Portugen übernommen, die für den Betrieb und die Instandhaltung des Kraftwerks verantwortlich sei.

Der Zukauf trage zur Stärkung der Position im iberischen Markt bei und bedeute einen wichtigen Schritt bei der Umsetzung der internationalen Wachstumsstrategie, teilte RWE Power weiter mit. Das erworbene Kraftwerk mit moderner Gas- und Dampfturbinentechnik verfügt den weiteren Angaben zufolge über eine Leistung von 990 Megawatt. Das Kraftwerk erzeuge fast ein Viertel des Strombedarfs in Portugal und nehme etwa 55 % des Erdgasimportes des Landes ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%