RWE unter Druck
Dax unter 5000 Punkten

Die deutschen Aktienmärkte haben am Dienstag nach der Veröffentlichung des deutlich unter den Markterwartungen liegenden US-Verbrauchervertrauens ihre Kursverluste ausgeweitet.

Reuters/dpa FRANKFURT. Dabei fiel der Deutsche Aktienindex (Dax) wieder unter die Marke von 5000 Punkten. Auch in den USA gaben die Börsen nach der Bekanntgabe weiter nach. Das Wirtschaftsforschungsinstitut Conference Board hatte zuvor mitgeteilt, dass der Index des US-Verbrauchervertrauens im November auf 82,2 Punkte von 85,5 Punkten im Vormonat gefallen sei. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt mit einem Anstieg auf 87,9 Zähler gerechnet. Ein Händler sagte in einer ersten Reaktion, das steigere die Bereitschaft der Anleger, Aktien wieder zu verkaufen.

Der Dax fiel kurz nach der Veröffentlichung um rund 70 Punkte oder mehr als ein Prozent auf 4 990 Punkte, was einem Kursabschlag von 2,41 Prozent gegenüber dem Vortag entspricht. Am Neuen Markt gaben die Indizes fast vier Prozent nach. In den USA fielen die wichtigsten Indizes um mehr als ein Prozent.

Adidas-Salomon legten nach wie vor zu - allerdings mit weniger Dynamik als am Morgen. Die Aktie des Sportartikelherstellers kostete 73,70 Euro und damit 2,4 Prozent mehr als am vorangegangenen Handelstag.

RWE verloren mit 5,4 % auf 41,78 Euro am meisten. Die Wandelanleihe, die die Allianz ausgeben will, um ihren Anteil an RWE zu senken, belastete den Kurs nach wie vor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%