Saddam Husseins Sprachrohr
Iraks Ex-Informationsminister Sahaf gefasst

Iraks ehemaliger Informationsminister Mohammed el Sahaf ist einer britischen Zeitung zufolge von US-Soldaten gefangen genommen worden.

Reuters LONDON. Wie die "Daily Mirror" am Mittwoch berichtete, wurde El Sahaf in der Nacht zum Dienstag an einer Straßensperre in Bagdad festgenommen. Er habe sich bei Verwandten versteckt gehalten, wo er Satellitenfernsehen geschaut habe, berichtete die Zeitung aus der irakischen Hauptstadt. "Dieses Mal wird es für ihm beim Sprechen ernst", zitierte das Blatt hochrangige Koalitionskreise. Der Bericht konnte nicht von unabhängiger Seite bestätigt werden. Die US-Regierung nahm zu den Angaben nicht Stellung.

Als Sprachrohr von Iraks Präsident Saddam Hussein hatte El Sahaf während des Irak-Kriegs immer wieder für Verwunderung gesorgt, als er Ereignisse dementierte, die von Fernsehzuschauern zum Teil direkt mitverfolgt werden konnten. So bestritt er etwa Vorstöße der US-Truppen auf Bagdad, während er sich praktisch in Sichtweite von US-Panzern auf der anderen Seite des Tigris befand. Nach dem Krieg wurde er deswegen wie auch wegen seiner blumigen Sprache besonders im Internet zu einer Art Kultfigur. Auf T-Shirts, Kaffeetassen und zahlreichen Websites finden sich sein Konterfei und auswählte Sprüche wie "Gott wird ihre Mägen in der Hölle braten."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%