Sämtliche Großprojekte der vergangenen Jahre werden neu überprüft
Im Müllskandal nun auch Ermittlungen in Hamburg

Im bundesweiten Müllskandal ermittelt laut einem Pressebericht nun auch das Dezernat Interne Ermittlungen (DIE) der Hamburger Innenbehörde. DIE solle sämtliche Großprojekte der letzten Jahre neu überprüfen, an denen die Stadt Hamburg beteiligt gewesen sei, schreibt das "Hamburger Abendblatt" unter Berufung auf Innenstaatsrat Walter Wellinghausen.

wiwo/ap HAMBURG. Dabei gehe es unter anderem um den 450 Mill. DM (230 Mill. ?) teuren Bau der Müllverbrennungsanlage Rugenberger Damm und die Modernisierung der MVA Stellinger Moor (200 Mill. DM/102 Mill. ?).

Anlass für die Ermittlungen sei der Prozess gegen den Ingenieur Hans Reimer vor dem Landgericht. Reimer soll in den 90er Jahren rund 15 Mill. DM (7,6 Mill. ?) an zweifelhaften Provisionen aus der Müllwirtschaft bekommen haben. Er selbst habe gesagt, in der Müllwirtschaft seien Schmiergelder an der Tagesordnung, die Bestechung von Politikern werde als "Beatmung" bezeichnet. Das Büro Goepfert, Reimer (GRP) sei auch am Bau der Hamburger Anlagen sowie an der Planung der meisten Müllverbrennungsanlagen in Deutschland beteiligt gewesen.

Wellinghausen sagte der Zeitung zufolge, nach dem, was in dem Prozess bekannt geworden sei, habe er sich entschieden, das Dezernat einzuschalten. Es könne nicht angehen, dass die Bürger bei Großprojekten mit Steuern oder Müllgebühren Schmiergelder mitfinanzierten, so Wellinghausen. Deswegen würden die Auftragsvergaben aller größeren Projekte der letzten Jahre "durchgerastert", um nach Ungereimtheiten zu suchen. Dabei gehe es nicht nur um Bauaufträge, sondern um alle größeren städtischen Projekte. Bis Juli sollten erste Ergebnisse vorliegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%