Sättigung des deutschen Marktes
Bei Nordex blicken Analysten auf Auftragseingang

Wie viele Aufträge hat die Nordex AG im zweiten Quartal 2001/2002 in ihre Bücher genommen? Antwort auf diese Frage erwarten Analysten am Montag, wenn das Unternehmen vor Börsenbeginn die Zahlen für das erste Halbjahr vorlegt.

vwd HAMBURG. Dabei interessiere vor allem der Auslandsanteil, sagte Analyst Stefan Dommers von der Fortis-Bank. Denn der deutsche Markt weist nach Ansicht von Experten eine gewisse Sättigung auf, so dass ein Teil des Wachstums im Ausland erfolgen müsse.

Im ersten Quartal hat Nordex nach Angaben von Consors-Analyst Jörg Vonnemann eine eher schwache Entwicklung in diesem Bereich gezeigt. Da der Großteil des Umsatzes vor allem im zweiten Halbjahr gemacht werde, müsse sich dies nun im Auftragsbuch niederschlagen. Generell sage das erste Halbjahr wegen der Saisonalität des Geschäftes nicht viel aus.

Wie in der gesamten Windparkbranche sei das zweite Halbjahr das wichtigere, denn im zweiten Halbjahr würden alle Kunden zur gleichen Zeit aktiv. Vonnemann interessiert zudem, ob die Rotorblattfertigung von Nordex im zweiten Quartal profitabel gearbeitet hat.

Die von vwd befragten Analysten rechnen mit einem Quartalsumsatz von 177,1 (129,9) Mio ?, einem EBIT von 4,6 (5,1) Mio ?, einem Nettoergebnis von 3,8 (1,3) Mio ? und einem Ergebnis je Aktie von 0,07 (0,02) ?. Im Gesamtjahr plant der Hersteller von Windkraftanlagen eine Steigerung des Umsatzes um 30 Prozent und eine Verbesserung des Ergebnisses. Die EBIT-Marge soll sich auf 4,9 Prozent belaufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%