Säumiger Call-by-Call-Anbieter
Telekom will auch Viatel abschalten

Der Bonner Telekommunikationsriese nimmt einen weiteren säumigen Call-by-Call-Anbieter ins Visier. Viatel habe kein tragfähiges Zahlungskonzept für aufgelaufene Verbindlichkeiten vorgelegt.

ap BONN. Die Deutsche Telekom greift weiter gegen säumige Call-by-Call-Anbieter durch. Der Bonner Telekommunikationsriese kündigte am Freitag an, er werde am nächsten Dienstag auch die Verbindungen zum Telekommunikationsanbieter Viatel Communications GmbH (Call-by-Call: 01079) abschalten. Trotz intensiver Verhandlungen habe das Unternehmen kein tragfähiges Zahlungskonzept für die aufgelaufenen Verbindlichkeiten vorlegen können.

Viatel ist seit 1996 mit Niederlassungen in Frankfurt am Main und Düsseldorf auf dem deutschen Markt vertreten. Das Unternehmen betreibt nach eigenen Angaben ein fortschrittliches Glasfasernetz, das 2 500 Kilometer abdeckt und 14 deutsche Städte verbindet. Viatel stellt ein breites Angebot an Sprach-, Daten-, Internet und Breitbandlösungen für die Geschäftswelt, für Carrier, ISPs und ASPs zur Verfügung. Anfang Mai hatte die Viatel INC. in den USA Konkurs angemeldet. Dem Unternehmen zufolge wurde diese Maßnahme ergriffen, um die Restrukturierung seiner Bilanz, die Liquidation gewisser unprofitabler Firmen hauptsächlich in den USA und die weitere Unterstützung seines Kerngeschäfts in Europa zu ermöglichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%