Saif Assad aus Katar sichert sich Gold
Deutsche Gewichtheber enttäuschen bei WM

Die deutschen Gewichtheber bleiben bei den Weltmeisterschaften in Vancouver deutlich hinter den Erwartungen zurück. Alle Hoffnungen liegen nun bei Ronny Weller.

HB BERLIN. Die deutschen Gewichtheber haben ihre bisher enttäuschenden Leistungen bei den Weltmeisterschaften in Vancouver fortgesetzt. Bei der Konkurrenz im 105 Kilogramm-Limit belegten Andre Rohde aus Frankfurt/Oder und Jörg Mazur aus Obrigheim lediglich den 10. und 16. Platz. «Ich bin enttäuscht, beide haben nicht das gebracht, was vorbereitet war», sagte Bundestrainer Frank Mantek. Rohde (395,0 Kilogramm) und Mazur (385,0) brachten gerade die notwendigen zwei Versuche in die Wertung. Nach den weiteren Enttäuschungen liegen nun die Hoffnungen zum Abschluss am Sonntag auf dem Superschweren Ronny Weller.

Den Titel sicherte der 24 Jahre alte Olympia-Dritte Saif Assad (Katar) mit 422,5 Kilogramm vor Ex-Weltmeister Wladimir Smorschkow (Russland), der fünf Kilogramm weniger als der gebürtige Bulgare bewältigte. Bronze gewann der Türke Bünyami Sudas mit 415,0 Kilogramm. Einzel-Gold sicherten sich Smorschkow im Reißen und der Olympia-Zweite Alan Zagajew aus Bulgarien im Stoßen, der Vizeweltmeister hatte in der zweiten Disziplin drei ungültige Versuche.

Bei den Frauen gewann Meiyuan Ding in der Klasse über 75 Kilogramm für China das fünfte Zweikampf-Gold im siebten und letzten Wettbewerb. Die Olympiasiegerin verbesserte im Reißen ihren Weltrekord um 2,5 auf 137,5 Kilogramm. Im Zweikampf bestätigte Ding ihre 2000 in Sydney aufgestellte Weltbestmarke von 300,0 Kilogramm. Albina Schomisch (Russland/290,0) und Olga Korobka (Ukraine/277,5) folgten auf den Plätzen zwei und drei. Titelverteidigerin Agata Wrobel (Polen) wurde nur Siebte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%