Saison 2005/06 im Gespräch
Relegationsspiele sollen wieder über Auf- und Abstieg entscheiden

Bis 1991 entschieden Spiele zwischen dem Drittletzten der Bundesliga und dem Dritten der zweiten Liga über den Platz in der höchsten deutschen Fußball-Klasse. Wenn es nach Werner Hackmann, dem Präsidenten der Deutschen Fußball-Liga, geht, soll die Relegation bald wieder eingeführt werden.

HB FRANKFURT. "Ich halte Relegationsspiele zwischen dem Drittletzten der Bundesliga und dem Dritten der zweiten Liga für eine bessere Lösung als den direkten Abstieg von drei Vereinen", sagte Hackmann in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung (Donnerstag-Ausgabe). Für den Präsidenten der Deutschen Fußball-Liga (DFL), bringe die Wiedereinführung der Relegation um Auf- und Abstieg mehr Spannung und den beiden teilnehmenden Klubs finanzielle Vorteile.

Die bislang letzten Entscheidungsspiele waren 1991 ausgetragen worden. Laut "Bild" will Hackmann die Relegation von 2005 an wieder einführen. Das Argument gegen die Abschaffung der Regel sei die Planungs- Unsicherheit gewesen, weil die Vereine erst spät gewusst hätten, in welcher Liga sie in der kommenden Saison spielen. "Die neue Chance auf den Klassenerhalt wird ihnen lieber sein als sofort abzusteigen", meinte Hackmann, der das Thema in der nächsten Vorstands- und Aufsichtsratssitzung zur Diskussion stellen will.

Zu Beginn des vergangenen Jahres hatte sich bereits die Mehrheit der Bundesliga-Manager für eine Rückkehr zur Relegation um Auf- und Abstieg ausgesprochen. In den zehn Relegations-Entscheidungen nach der Einführung der eingleisigen zweiten Liga in der Saison 1981/82 zogen die Clubs aus dem Oberhaus drei Mal den Kürzeren: 1983 setzte sich Bayer 05 Uerdingen gegen den FC Schalke 04 durch, zwei Jahre später folgte der 1. FC Saarbrücken (gegen Arminia Bielefeld), 1991 behielten die Stuttgarter Kickers die Oberhand über den FC St. Pauli. Seit 1992 steigen die ersten Drei des Unterhauses direkt auf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%