Salamander rechnet mit weiterem Wachstum

Archiv
Salamander rechnet mit weiterem Wachstum

Für den Schuhhersteller Salamander ist das vergangene Geschäftsjahr gut gelaufen. Die Salamander AG zahlt für das Geschäftsjahr 2000 eine erhöhte Dividende von 0,75 DM pro Stückaktie aus.

ddp.vwd KORNWESTHEIM. Die Aktionäre des Konzerns billigten am Mittwoch auf der Hauptversammlung in Kornwestheim einen entsprechenden Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat. Im Vorjahr hatte die Dividende noch 0,50 DM betragen. Der Bilanzgewinn für das Geschäftsjahr 2000 belief sich nach der Einstellung von 10 Mill. DM in die Gewinnrücklagen auf knapp 14,19 Mill. DM.

Für 2001 stellte der Vorstand des Schuhherstellers wachsende Zahlen in Aussicht. Erwartet werde ein Gesamtumsatz von fast 2,5 Mrd. DM. 2000 hatte der Konzern seinen Umsatz um 44 % auf 2,26 Mrd. DM verbessert. Das betriebliche Ergebnis stieg nach Unternehmensangaben um 32 % auf 92,1 Mill. DM.

Ebenfalls am Mittwoch erfolgte ein Wechsel in der Aufsichtsratsspitze. Neuer Aufsichtsratsvorsitzender ist der Vorstandschef der Energie Baden-Württemberg AG (EnBW), Gerhard Goll. Er löst Franz Josef Dazert ab, der den Posten seit 1989 innehatte. Die Salamander AG gehört seit über einem Jahr mehrheitlich zum EnBW-Konzern

.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%