Salsa-Gewinn voraussichtlich 1,3 Millionen DM
TV-Loonland will mit Salsa-Übernahme Südamerika erobern

Der Zeichentrickfilmdistributeur hat Salsa Distribution gegen eine Barzahlung von 550 000 Euro und einen gestaffelten Aktientausch übernommen.

dpa MÜNCHEN. Die Medienfirma TV-Loonland will mit der Übernahme des Filmrechte-Vertreibers Salsa die Position auf den Wachstumsmärkten in Lateinamerika stärken. Die Salsa Distribution SARL (Paris/Miami) rechne in diesem Jahr mit zwölf Millionen DM Umsatz und sei mit einem erwarteten Gewinn von 1,3 Millionen DM sehr profitabel, teilte die TV-Loonland AG (München) mit. Der Kaufpreis für die Komplettübernahme betrage 550 000 Euro und zunächst 46 000 Aktien. Wenn Salsa bestimmte Gewinnziele erreiche, seien noch einmal 30 000 Aktien fällig. Der Kurs der TV-Loonland-Aktie kletterte bis zum Mittag leicht auf 100 Euro.

Salsa sei vor allem im Bereich Kinder- und Familienprogramm tätig, hieß es. Das Unternehmen verfüge für Lateinamerika über einen Rechtekatalog mit mehr als 2 000 Fernseh-Programmstunden und gut 300 aktuellen Spielfilmen. Salsa-Gründerin Lisa Hryniewicz solle künftig den weltweiten Vertrieb bei TV-Loonland koordinieren.

TV-Loonland zählt eigenen Angaben zufolge zu den führenden europäischen Produzenten von Zeichentrickfilmen und Rechteinhabern von TV-Serien. Im vergangenen Jahr steigerte das am Neuen Markt notierte Unternehmen den Umsatz um 150 Prozent auf 13,7 Millionen DM (sieben Mio Euro). 2000 sollen die Erlöse laut früheren Angaben auf mehr als 30 Millionen DM steigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%