Salz sorgte für Kurzschlüsse
Passagiere saßen in Eurostar-Zügen fest

Auswirkungen der Stürme vom Wochenende haben in der Nacht zum Dienstag den Eurostar-Verkehr durch den Kanaltunnel zwischen Paris und London blockiert.

HB/LILLE. Mehrere 100 Passagiere mussten bei Lille die Nacht in den Zügen oder im Hotel verbringen, weil Salz auf den Isolatoren der Oberleitungen Strompannen und Kurzschlüsse verursacht hatte, sagte ein Sprecher der französischen Bahn SNCF am Dienstag in Lille.

Im Eurotunnel selbst waren keine Züge blockiert. Betroffen waren insgesamt 15 Züge auf freier Strecke zwischen Paris und dem Eingang des Eurotunnels bei Calais. Davon konnten 13 noch am Abend nach Paris zurückkehren. Einige Fahrgäste aus zwei Zügen entschieden sich, in den Waggons zu übernachten, andere verbrachten die Nacht in Hotels in Calais und Lille.

"Das Salz war am Abend feucht geworden und hat Kurzschlüsse bewirkt", sagte der Sprecher. Auch am Dienstag war der Verkehr noch gestört. Die SNCF bemühte sich, Fahrgäste auf Fähren oder Flüge umzubuchen. Nach Säuberung der Leitungen sollte der Verkehr nach London und Brüssel im Verlauf des Tages wieder laufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%