Archiv
Sammelklagen gegen Pfizer wegen Celebrex eingereicht

Der US-Pharmakonzern Pfizer sieht sich mit ersten Sammelklagen wegen seines in die Kritik geratenden Arthrose-Mittels Celebrex konfrontiert. Zudem kündigte Pfizer am Montag an, die Werbung für Celebrex mit sofortiger Wirkung zu stoppen.

dpa-afx NEW YORK/FRANKFURT. Der US-Pharmakonzern Pfizer sieht sich mit ersten Sammelklagen wegen seines in die Kritik geratenden Arthrose-Mittels Celebrex konfrontiert. Zudem kündigte Pfizer am Montag an, die Werbung für Celebrex mit sofortiger Wirkung zu stoppen.

Die beiden US-Anwaltskanzleien Finkelstein, Thompson & Loughran und Wolf Haldenstein Adler Freeman & Herz LLP haben am Freitagabend Klagen eingereicht. Beide werfen dem Unternehmen vor, im Zeitraum 1. November 2000 bis 16. Dezember 2004 irreführende und unrichtige Äußerungen bezüglich der Sicherheit der Medikamente Celebrex und Bextra veröffentlicht zu haben.

Pfizer hatte vergangene Woche in einer von zwei neuen Studien über Celebrex erhöhte kardiovaskuläre Risiken bei der Einnahme festgestellt. Einen Rückzug des Medikaments hatte Pfizer im Anschluss an diese Neuigkeiten bereits ausgeschlossen.

Die US-Gesundheitsbehörde FDA verfügt Angaben vom Freitag zufolge noch nicht über genügend Daten für eine abschließende Bewertung von Celebrex. Bislang lägen nur vorläufige Ergebnisse vor, hatte die Behörde in New York mitgeteilt. Die FDA werde die Forschungsarbeit so schnell wie möglich fortsetzen. Vorläufig empfahl die Behörde Ärzten unter anderem, möglichst auf alternative Medikamente zurückzugreifen.

Pfizer hat mit Bextra, das als Nachfolgeprodukt zu Celebrex gehandelt wird, 2003 einen Umsatz von 687 Mill. Dollar verbucht. Das Arthritismedikament Celebrex selbst spülte Pfizer im selben Zeitraum 1,883 Mrd. Dollar in die Kassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%