Sammer: „Ich war zu gut zu ihm“
Amoroso und BVB machen Trennung perfekt

Die zerrüttete Beziehung zwischen Marcio Amoroso und Borussia Dortmund ist amtlich geschieden. Kasse würden der Verein nur noch einmal machen, wenn der exentrische Barsilianer innerhalb der Bundesliga wechseln würde. Doch daran glaubt im Moment niemand.

HB DORTMUND. Wie der Börsen notierte Fußball-Bundesligist am Donnerstag in einer Ad-hoc-Mitteilung bekannt gab, wurde der Arbeitsvertrag mit dem brasilianischen Stürmer mit sofortiger Wirkung einvernehmlich gelöst. "Wir haben es mit einem weinenden und einem lachenden Auge gemacht, da er ein großes spielerisches Potenzial hat", sagte BVB-Präsident Gerd Niebaum zu der Trennung, "aber ein Profi hat nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten. In diesem Fall gab es da eine Schieflage, die zum Problem geworden ist."

Der Kontrakt mit dem 29-jährigen Amoroso, der dem BVB nach einer Knieverletzung seit September 2003 nicht mehr zur Verfügung stand, wäre im Sommer 2005 ausgelaufen. Borussia Dortmund hatte den Brasilianer 2001 für rund 25 Mill. ? vom AC Parma verpflichtet. Ursache für den eskalierten Streit zwischen Club und Amoroso waren Meinungsverschiedenheiten über die Behandlung seiner Knieverletzung, die er sich am 11. September 2003 zugezogen hatte.

Für den westfälischen Renommierclub, der in seiner Halbjahresbilanz einen Verlust von 29,4 Mill. ? ausgewiesen hatte, ist das Engagement des Fußball-Exzentrikers ein teures Missverständnis gewesen. "Es ist nicht so dramatisch. Das Thema ist zu verschmerzen und wirtschaftlich vertretbar. Drei Viertel der Transfersumme sind ja bereits abgeschrieben", sagte Niebaum.

Seite 1:

Amoroso und BVB machen Trennung perfekt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%