Samsung ist US-Konzern dicht auf den Fersen
Vier Motorola-Handys für den Weihnachtsbaum

Der weltweit zweitgrößte Handy-Hersteller Motorola will noch vor Weihnachten vier neue Telefonmodelle der dritten Mobilfunkgeneration (UMTS) auf den europäischen Markt bringen. Im nächsten Jahr peilt der US-Konzern dann die Marktführerschaft bei diesen Handys an. Fehler der Vergangenheit bei der Modellpolitik sollen sich nicht wiederholen.

HB LONDON. "Wir sind zuversichtlich, dass wir bei UMTS was den Marktanteil angeht im Jahr 2005 Nummer eins sein werden", sagte Richard Slee, Vize-Präsident bei Motorola im Bereich Persönliche Kommunikation für Europa, Nahost und Afrika, am Dienstag in einem Interview der Nachrichtenagentur Reuters. "UMTS hat in unserem Geschäft obersten Vorrang." Slee geht zudem davon aus, dass die dritte Mobilfunkgeneration, deren Netze schnellere Datenübertragungen und eine Reihe neuer Dienste ermöglichen, im nächsten Jahr zum Massenmarkt wird.

Motorola war zusammen mit der japanischen NEC das erste Unternehmen, das im vergangenen Jahr in Europa die neuen Video-Telefone verkauft hat. Mittlerweile sorgen aber unter anderem ein brandneues UMTS-Handy der südkoreanischen LG Electronics sowie neue Modelle vom weltweit größten Handy-Hersteller Nokia aus Finnland für zunehmende Konkurrenz. Die vier neuen Motorola-UMTS-Handys sollen nach den Worten von Slee Anfang des vierten Quartals in Europa auf den Markt kommen. Für 2005 sind weitere neue Modelle geplant.

2002/2003 hatte Motorola nur drei neue Modelle in Europa auf den Markt gebracht. Diesen Fehler wolle Motorola nicht wiederholen, sagte Slee. "Wir glauben, dass UMTS 2005 zum Massenmarkt wird und auch, dass einige unserer neuen Handymodelle in der Lage sind, diesen Markt zu durchdringen", sagte er. "Vielleicht will nicht jeder die UMTS-Dienste nutzen, aber sie wollen trotzdem ein UMTS-Handy haben."

Bislang macht der Umsatz der neuen Handys nur einen kleinen Teil des Geschäfts bei Motorola aus. Nun konzentriere man sich auf den neuen Markt, sagte Slee. Der mittlerweile drittgrößte Handy-Hersteller der Welt, die südkoreanische Samsung Electronics, klebt dem US-Konzern bereits dicht an den Fersen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%