Sand blieb erneut blass
Hanke reißt das Ruder für Schalke herum

Der FC Schalke 04 hat nach einer furiosen Aufholjagd dank eines Doppelpacks seines Youngsters Mike Hanke gegen Bröndby Kopenhagen die Chancen auf den Einzug in die dritte Runde des Uefa-Pokals gewahrt. Doch das Polster für das Rückspiel ist dünn.

HB GELSENKIRCHEN. Der Junioren-Nationalspieler bewahrte seinen Klub mit seinen Toren in der 60. und 73. Minute zum 2:1 (0:1)-Erfolg über den dänischen Meister vor einer Heimpleite und beschenkte sich selbst. Der erfolg der Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes war letztlich verdient.

Die 50 538 Zuschauer in der Arena "AufSchalke" waren am Donnerstagabend nach dem 0:1 durch den früheren Rostocker Andreas Jakobsson (35.) zunächst geschockt, erlebten nach der Pause aber eine furiose Aufholjagd. Hanke feierte einen Tag nach seinem 20. Geburtstag sein fünftes Tor im sechsten Europapokal-Spiel und erwies sich einmal mehr als einzig wirkungsvoller Schalke-Stürmer. Dennoch ist das 2:1 nur ein dünnes Polster für das Rückspiel am 27. November in Kopenhagen.

"Die Mannschaft hat die Leistung vom Samstag bestätigt", sprach Heynckes seiner Elf fünf Tage nach dem überzeugenden 2:0- Bundesligasieg gegen Bayern München erneut ein Lob aus. "Wenn wir unsere Chancen besser genutzt hätten, hätten wir ein noch besseres Resultat erzielen können", betonte der Coach. "Wir arbeiten sehr konzentriert, sehr akribisch, sehr hart."

Bis auf eine Ausnahme schenkte Heynckes erneut der Mannschaft vom Bayern-Spiel das Vertrauen: Für Gerald Asamoah, der zunächst auf der Bank Platz nahm, spielte der Tscheche Filip Trojan von Anfang an. Zusammen mit Asamoah erhielt nach einer guten Stunde auch Hamit Altintop nach fünfwöchiger Verletzungspause seine Chance; er sorgte für neuen Schwung und legte beim Siegtreffer von Hanke glänzend auf.

Seite 1:

Hanke reißt das Ruder für Schalke herum

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%