Archiv
Sand schießt Schalke in Schlussminute zum Sieg

Den Schalkern steckten noch sichtlich die 120 Minuten aus dem Pokalfight gegen Bayern München in den Knochen. Überraschend feierte Olaf Thon sein Comeback.

dpa GELSENKIRCHEN. Ebbe Sand hat Schalke 04 mit einem Tor in der letzten Spielminute zum 2:1 (0:0)-Sieg über den VfB Stuttgart die Chancen im Meisterschaftskampf erhalten. Mit einem umstrittenen Tor hatte Tomasz Waldoch die "Knappen" vor 60 683 Zuschauern in der Arena "AufSchalke" in der 60. Minute auf die Siegstraße gebracht, aber Adhemar gelang mit seinem zweiten Saisontreffer in der 78. Minute der nicht unverdiente Ausgleich für die Schwaben.

Bei den Schalkern feierte Olaf Thon völlig überraschend sein Bundesliga-Comeback in der Startelf. Es fehlten der gesperrte Sven Kmetsch sowie die verletzen Jiri Nemec, Anibal Matellan, Marc Wilmots, Emile Mpenza und Youri Mulder. Der VfB musste auf Krassimir Balakow, der noch an den Folgen des Fouls von Stefan Effenberg am vergangenen Wochenende laboriert, sowie Fernando Meira und Jochen Seitz verzichten.

Den Schalkern steckten die 120 Minuten aus dem Pokalfight gegen Bayern am Mittwoch offensichtlich noch in den Knochen. Zwar hatten die "Knappen" in der ersten Hälfte mehr Spielanteile, wirkten aber in ihren Angriffsbemühungen zu behäbig. Die Stuttgarter, bei denen sich Adhemar und der junge Weißrusse Aleksander Hleb die Balakow-Position teilten, standen zudem sicher in der Defensive. Dennoch hatten die Schalker, immer wieder angetrieben von Andreas Möller, die erste Chance des Spiels, aber Viktor Agali traf in der 9. Minute den Ball nicht voll.

Der VfB war vornehmlich durch Standardsituationen gefährlich. So auch in der 11. Minute, als Schalke-Keeper Oliver Reck einen 20-m- Freistoß von Adhemar gerade noch über die Latte lenken konnte. Fünf Minute später verpasste Ebbe Sand nach einer schönen Ballstafette über Jörg Böhme und Agali die mögliche Führung. In der 33. Minute zeigte Reck sein ganzes Können, als er zuerst einen Schuss von Heiko Gerber abwehrte und den anschließenden Kopfball Adhemars hielt.

Nach dem Wechsel das gleiche Bild: Schalke hatte mehr vom Spiel, tat sich aber mit der kompakten Abwehr der Schwaben schwer. Nach einer Stunde das umstrittene 1:0 für Schalke: VfB-Keeper Timo Hildebrand wehrte einen Kopfball von Waldoch knapp hinter der Linie ab. Schiedsrichter Uwe Kemmling aus Kleinburgwedel entschied auf Tor für Schalke.

Aber der VfB steckte nicht auf, kämpfte. In der 78. Minute der verdiente Lohn, als Adhemar den Ball im zweiten Versuch zum 1:1 über die Linie drückte. Aber Ebbe Sand machte alle Stuttgarter Hoffnungen zunichte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%