Sanders: 2002 auf jeden Fall profitabel
AMD: Rückkehr in die Gewinnzone verzögert sich

Der US-Chiphersteller Advanced Micro Devices (AMD) hat seine Finanzprognosen für das vierte Quartal 2001 bestätigt. Die schwachen Nachfrage könnten die Profitabilität jedoch bis in das zweite Quartal 2002 hinauszögern, teilte das Unternehmen am Donnerstag in San Francisco mit.

rtr/dpa-afx SAN FRANCISCO. Für das Gesamtjahr 2002 sei mit einem Gewinn zu rechnen. Der Chairman und Chief Executive von AMD, W.J. Sanders, sagte einer Mitteilung zufolge, die gesamten Umsätze dürften im vierten Quartal zwischen unverändert und einem Plus im oberen prozentual einstelligen Bereich liegen. Dies hatte das Unternehmen bereits bei der Vorlage des Berichts zum dritten Quartal am 17. Oktober mitgeteilt.

Vorstandschef W.J. Sanders rechnet jedoch fest mit einem profitablen Ergebnis für das kommende Geschäftsjahr: "Während wir im kommenden Jahr nur mit einem moderaten Zuwachs der Halbleiterindustrie rechnen, glauben wir wegen unserer neuen Produkte und unserer geringen Produktionskosten fest an ein insgesamt profitables Jahr." Das erste Quartal 2002 werde vom anhaltenden Preisdrucks bei so genannten Flash-ROM-Produkten belastet. Der Umsatz bei PC-Prozessoren werde aus saisonalen Gründen im ersten Quartal unter dem des Vorquartals liegen, kündigte das Unternehmen an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%