SAP legt am 19. April Quartalszahlen vor
Hornblower Fischer bestätigt Kaufempfehlung für SAP

Die Wertpapierhandelsbank Hornblower Fischer hat am Mittwoch die Aktie des Walldorfer Software-Unternehmens SAP erneut mit "Kaufen" eingestuft. Aufgrund der Marktstellung und der breiten Kundenbasis denkt Analyst Carsten Jansing, dass SAP nicht so stark von der Nachfrageschwäche bei Business Software betroffen sei.

dpa-afx.FRANKFURT. Das Software-Unternehmen könne stärker in eine bestehende Kundenbasis hineinverkaufen als andere Unternehmen, schrieb der Analyst am Mittwoch in einer Kurzstudie. Dennoch dürften sich auch im ersten Quartal Bremsspuren in den Geschäftszahlen zeigen. Die Walldorfer sollten jedoch langfristig von der aktuellen Situation profitieren. Deshalb seien die herben Kursverluste - die Aktie war Ende Januar noch bis zu 210 Euro wert - nach Ansicht des Analysten übertrieben.

Insbesondere die Warnungen kleinerer US-Konkurrenten müssten bei Investitionsentscheidungen der Kunden berücksichtigt werden. In unsicheren Krisensituationen würden Aufträge zunächst zurückgestellt oder an etablierte Unternehmen wie SAP vergeben, urteilte Jansing.

Hornblower Fischer bestätigte die Gewinnschätzungen für 2001 mit 3,00 Euro pro Aktie und 4,07 Euro je Aktie für das Jahr 2002. Am 19. April wird SAP die Zahlen für das ersten Quartal 2001 vorlegen.

Bereits am heutigen Mittwoch werde SAP zudem in den USA eine Pressekonferenz über den Kauf des Software-Anbieters Top-Tier geben. Das Unternehmen, für das SAP 400 Mill. US-$ zahlt, hat im vergangenen Jahr einen Umsatz von etwa 20 Mill. US-$ erwirtschaftet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%