SAP-Titel im Aufwind=
Dax setzt Vortagesgewinne fort

Die deutschen Standardwerte haben den Handel am Donnerstag unter Führung der Technologiewerte und im Sog positiver US-Börsen im Plus beendet.

Reuters FRANKFURT. Im Dax stachen allen voran die Titel von SAP mit Kurszuwächsen hervor, nachdem der US-Konkurrent Oracle einen positiven Geschäftsausblick veröffentlicht hatte. Der Dax schloss 0,41 % höher auf 6 173,81 Punkten. "Der Dax scheint sich zu stabilisieren, es kommt nach den Zinssenkungen langsam Vertrauen in den Markt. Viele haben nicht mehr so große Angst davor, dass der Dax kräftig nach unten bricht", sagte ein Händler in Frankfurt. Auf kurze Sicht dürfte sich der Index um die Marke von 6 200 Punkten stabilisieren.

In New York setzten die Börsen ihre Vortagesgewinne im Sog positiver Unternehmenszahlen des Telekomausrüsters Ciena und des Computer- und Druckerherstellers Hewlett Packard fort. Der Dow Jones-Index notierte kurz vor Börsenschluss in Frankfurt 0,48 % höher bei 11 267 Punkten, der Nasdaq-Index stieg um 1,5 % auf 2 198 Zähler an. Zudem sorge aufkeimender Optimismus unter Marktteilnehmern über eine baldige Erholung der US-Konjunktur für den freundlichen Trend, sagten Händler auf beiden Seiten des Atlantiks. Vor dem Hintergrund würden vor allem die stark an die konjunkturelle Entwicklung gekoppelten Techs und zyklische Werte profitieren.

Ohne nennenswerte Auswirkungen sei allerdings die am Nachmittag (MESZ) veröffentlichte Zahl der US-Arbeitslosenanträge geblieben, die zum zweiten Mal in Folge gesunken war, hieß es am Markt. Nach Angaben des US-Arbeitsministeriums war die Zahl der Erstanträge in der Woche zum 12. Mai leicht auf 380 000 (Vorwoche: 388 000) zurückgegangen. Analysten hatten im Durchschnitt mit 395 000 Anträgen gerechnet.

SAP mit Zuwachs von rund 4 %

Unter den deutschen Standardwerten ragten die Titel des Indexschwergewichts und größten europäischen Herstellers von Unternehmenssoftware SAP mit einem Kurszuwachs von rund 4 % auf 172,75 Euro hervor. Händler sagten, der von Oracle veröffentlichte positive Geschäftsausblick für das Jahresende sowie das Festhalten des Konzerns an den Ertragszielen für das vierte Quartal habe SAP beflügelt. Am Vortag hatten Marktteilnehmer in den USA und Deutschland noch eine Gewinnwarnung von Oracle befürchtet.

Von dem allgemeinen positiven Trend der Techwerte profitierten auch die Titel von Siemens, Epcos und Infineon, die im Schnitt um 1,5 % zulegten. Die Aktien der Telekom schlossen allerdings mit einem Abschlag von 0,46 % gegen den Trend. Börsianer sagten, der bevorstehende Aktientausch im Rahmen der Voicestream-Übernahme veranlasse möglicherweise nun schon einige Voice Stream-Aktionäre zu Leerverkäufen der T-Aktie.

Adidas setzte Vortagesgewinne fort

Ihre Vortagesgewinne fortsetzen konnten die Titel von Adidas, die die Spitze der Gewinner im Dax mit einem Plus von mehr als 4 % auf 68 Euro anführten. Händler sagten, die Aktie sei in den vergangen Wochen stark unter Druck geraten, Investoren nützten das derzeit günstige Niveau zum Einstieg.

Die Aktien der Lufthansa AG gewannen nach Vorlage eines positiven Ausblickes für das Gesamtjahr um 2,96 % auf 22,64 Euro. Das Unternehmen hatte am Morgen einen Rückgang des Ergebnisses im ersten Quartal von 75 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bekannt gegeben, bekräftigte aber gleichzeitig seine Gesamtjahresprognose für 2001. Bei dem zweiten ganztägigen Ausstand der Piloten binnen acht Tagen fielen nach Firmenangaben bis zum Abend 660 der für den Tag geplanten rund 1100 Flüge aus. Die Pilotenvereinigung Cockpit (VC) kündigte unterdessen am Abend an, den Streik wie geplant um Mitternacht zu beenden.

Kursabschläge mussten mehrheitlich weniger schwankungsanfällige Titel hinnehmen, die sich in der jüngsten Marktschwäche relativ stabil gezeigt hätten. Die Titel von RWE und MAN büßten 2,09 und 2,6 % ein.

Am Neuen Markt stieg der Nemax-All-Share-Index um rund 2 % auf 1 850 Punkte. Der MDax schloss um 0,5 % fester bei 4 668 Punkten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%