Sara Harstick enttäuscht - Auch Meeuw im Vorlauf gescheitert
Wind irritiert Franzi auf dem Weg zu Gold

Überzeugend ist etwas anderes: Als Vorlauf-Neunte hat sich die deutsche Medaillenhoffnung Franziska van Almsick über 200 Meter Freistil für das Halbfinale qualifiziert. Überhaupt wechselten sich bei den deutschen Schwimmern am Montagmorgen erneut Licht und Schatten ab.

HB ATHEN. "Franzi" zeigte sich nach dem Rennen "vom Wind irritiert". In 2:00,23 Minuten war die Wletrekordlerin aus Berlin allerdings deutlich langsamer als die Amerikanerin Dana Vollmer (1:59,49) und Claudia Poll (1:59,50). Die Frau aus Costa Rica hatte der Deutschen vor acht Jahren in Atlanta den Weg zu Gold versperrt. "Ich bin aber nicht volles Ballett geschwommen", sagte Franziska van Almsick. Der seit Sonntagabend wehende stürmische Wind im Athener Freibad hatte sie aus dem Rhythmus gebracht: "Ich bin Hallen-Schwimmerin, das ist wirklich unangenehm."

Franziska van Almsick testete erstmals einen neuen Hightech-Anzug. Alle Gedanken kreisten aber um den Wind. "Ich wusste, dass das komisch wird, aber verunsichern lasse ich mich nicht." Trotz der Auftaktniederlage und Platz vier mit der Freistil-Staffel zeigte sie Selbstbewusstsein. Mit "angezogener Handbremse" bewältigte sie die erste Etappe auf dem Weg zum erhofften Gold. Cheftrainer Ralf Beckmann: "Sie hat ein sehr konzentriertes Rennen hingelegt."

Bei ihren vierten Spielen nach zwei Mal Silber 1992 in Barcelona und 1996 in Atlanta will sich die 26-Jährige den Traum vom Olympiasieg erfüllen. "Es ist meine letzte Chance." Im Weg ist ihr dabei auch eine alte Bekannte. Claudia Poll legte die zweitbeste Zeit vor. In Atlanta 1996 musste sich Franziska van Almsick mit Silber hinter der Überraschungssiegerin aus Costa Rica begnügen. Später wurde Claudia Poll des Dopings überführt. Nach Ablauf der Sperre darf die 31-Jährige, deren Vorfahren aus Deutschland kommen, wieder um Olympia-Medaillen schwimmen.

Seite 1:

Wind irritiert Franzi auf dem Weg zu Gold

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%