SARS-Krankheit ist ein Grund für Kursrückgang
Standardwerte an Tokioter Börse unter Druck

Die Tokioter Börse hat am Mittwoch unter der Führung von Exportwerten wie Sony schwächer geschlossen. Die unsicheren Aussichten für die Weltwirtschaft und der Irakkrieg belasteten nach Händlerangaben die Stimmung.

Reuters TOKIO. Der Markt werde sich abwartend verhalten, bis die Nachkriegsordnung im Irak feststehe und es klarer sei, wie sich die US-Wirtschaft entwickeln werde, sagte ein Marktbeobachter. Der Nikkei-Index schloss um 0,91 Prozent schwächer auf 8057,61 Punkten. Als weiteren Grund für den Rückgang nannten Analysten auch die möglichen Auswirkungen der Lungenkrankheit SARS.

Die jüngsten Zahlen über das Investitionsverhalten japanischer Firmen hätten den Markt zusätzlich belastet, hiess es weiter. Händler stellten aber dennoch Nachfrage nach mehr binnenwirtschaftlich orientierten Aktien wie etwa Tokyo Gas Co Ltd fest.

Dagegen würden die Titel aus dem Hightech-Bereich und von Autoexporteuren eher mit Zurückhaltung betrachtet, da dort die Ertragsaussichten angesichts einer sich verlangsamenden US-Konjunktur eher pessimistisch eingeschätzt würden. Sony verloren 2,43 Prozent auf 4020 Yen.

Auch im neuen Geschäftsjahr seien eine Reihe grosser institutioneller Anleger bestrebt, ihre Aktienquoten zu reduzieren, hiess es weiter. Das treffe dann grosse bekannte Standardwerte wie etwa eben Sony, sagte ein Händler. Matsushita Electric Industrial Co Ltd verloren 2,06 Prozent und fielen erstmals seit 1993 unter die Marke von 1000 Yen. NEC Corp gaben 2,8 Prozent nach.

Da die binnenorientierten Aktien etwas besser abschneiden konnten, verlor der Topix-Index nur 0,18 Prozent auf 801,17 Zähler. Tokyo Gas stiegen um mehr als zwei Prozent. Der Baukonzern Obayashi Corp legte fast fünf Prozent zu. FDK Corp stiegen fast 20 Prozent, die Firma stellt Teile für Kameras her und könnte von einem Boom bei Digitalkameras profitieren, hiess es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%