Satellitenfernsehn
UPC fusioniert polnisches Satelliten-TV-Geschäft mit Canal Plus

vwd AMSTERDAM. United Pan-Europe Communications NV (UPC), Amsterdam, hat mit Canal Plus SA, der Pay-TV-Tochter der Vivendi Universal SA, beide Paris, eine Vereinbarung zur Fusion ihrer jeweiligen polnischen Satellitenfernsehaktivitäten geschlossen. UPC und Canal Plus werden dazu ein von der französischen Seite geführtes Joint Venture (JV) unter dem Namen TPK gründen, wie der niederländische Kabelkommunikationskonzern am Freitag mitteilte. UPC werde an der neuen Gesellschaft 25 %, Canal Plus 75 % halten. Als Teil der Vereinbarung erhalte UPC 150 Mio EUR in bar.

Laut UPC ist ferner vereinbart worden, dass das Programm von Canal+ Polska künftig in ihrem polnischen Kabelnetz empfangbar sein wird. UPC behalte allerdings die volle Kontrolle über ihr Kabelnetz in Polen, hieß es weiter. In einem zwar schnell wachsenden, aber weitgehend unterentwickelten Fernsehmarkt wie in Polen sei mit signifikanten Synergieen zu rechnen, ließ UPC verlauten. Ferner werde die Fusion eine TV-Plattform schaffen, die die erforderliche kritische Größe zum Erreichen der Rentabilität habe. Die Planziele zur Gewinnschwelle ihres Polengeschäfts würden durch die Fusion für beide Seiten erheblich beschleunigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%