Archiv
Saudi-Arabien für Drosselung der Opec-Ölproduktion

Saudi-Arabien hat sich für eine Drosselung der Opec-Produktion ausgesprochen, um den Rückgang der Ölpreise zu stoppen.

dpa-afx KAIRO. Saudi-Arabien hat sich für eine Drosselung der Opec-Produktion ausgesprochen, um den Rückgang der Ölpreise zu stoppen. Die Ölförderung übersteige inzwischen die Nachfrage und habe damit den Preisrückgang ausgelöst, sagte Ölminister Ali al-Nuaimi der Zeitung "Al-Hayat" vor der an diesem Freitag in Kairo beginnenden Konferenz der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec).

Gleichzeitig seien die Lagerbestände wieder gestiegen. "Unsere Sorge ist, dass der Wiederaufbau der Lagervorräte ein Niveau erreicht hat, das sich negativ auf die Preise auswirken wird", sagte der Minister. "Deshalb müssen wir präventive Maßnahmen unternehmen, um die auf eine Million Barrel geschätzte Überproduktion wieder aufzufangen."

Die Opec senkt oder steigert ihre Förderung, um den Ölpreis innerhalb der festgelegten Preisspanne zu halten. Die elf Mitgliedsländer des Ölkartells fördern derzeit bis zu 1,5 Mill. Barrel pro Tag mehr als die offizielle Förderquote von 27 Mill. Barrel vorsieht. Opec-Öl kostet nach einem Höchststand von mehr als 46 Dollar inzwischen rund 34 Dollar je Barrel. Beobachter erwarten allerdings, dass die offiziellen Quoten nicht angetastet werden. Vielmehr geht es beim Treffen in Kairo darum, die Überproduktion von Staaten wie Saudi-Arabien zu stoppen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%