Archiv
Saudi-Arabien kritisiert hohe Benzinzsteuern

Saudi-Arabien wird sich nach den Worten von Kronprinz Abdullah weiter um eine Stabilisierung der Rohölpreise auf dem Weltmarkt bemühen.

ap NEW YORK. Vor amerikanischen Geschäftsleuten in New York warf er aber zugleich den Verbraucherländern vor, durch die enorme Besteuerung von Treibstoff an der Preisschraube mitzudrehen. Diese Steuern, an denen die Verbraucher schwer zu tragen hätten, müssten überdacht werden, sagte der Kronprinz. Saudi-Arabien ist der größte Erdölproduzent der Welt.

Abdullah rief alle erdölproduzierenden Staaten zur Zusammenarbeit auf, um die Preise für Rohöl zu stabilisieren. Dieser Appell richtete sich nicht nur an die Mitgliedsstaaten des OPEC-Kartells, sondern auch an die anderen Produzenten.

Die Organisation Erdöl exportierender Staaten (OPEC) wird am kommenden Wochenende in Wien über eine Erhöhung der Produktionsmenge beraten. Es wird eine Ausweitung der Produktion um 500 000 Barrel pro Tag erwartet. Nach Ansicht von Marktexperten dürfte dies allerdings nicht reichen, um die Nachfrage zu befriedigen und damit zu einer Preisberuhigung beizutragen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%