Archiv
SBC Communications rechnet 2002 mit Belastung der Aktie

Die SBC Communications Inc, San Antonio, will im ersten Quartal 2002 einen Gewinn je Aktie von 0,49 bis 0,51 $ erreichen.

vwd SAN ANTONIO. Das Unternehmen teilte am Donnerstag mit, in den Folgequartalen würden die Gewinne je Aktie höher als im ersten Quartal liegen. Durch die veränderte Berücksichtigung der Firmenwertabschreibungen in der Bilanzierung werde der Gewinn je Aktie im Gesamtjahr um 0,13 bis 0,15 $ steigen. Der Ausgabendruck der Pensions- und Ruhestandsgeldprogramme werde den Gewinn je Aktie dagegen 2002 um 0,10 bis 0,12 $ belasten. Ohne Berücksichtigung der einmaligen Posten und der kumulativen Effekte durch die veränderte Bilanzierung wolle SBC beim Gewinn je Aktie um fünf bis sieben Prozent wachsen.

Inklusive der anteilsmäßigen Erlöse von Cingular solle der Umsatz 2002 um ein bis drei Prozent wachsen, wobei die Umsätze im Bereich Datentransfer prozentual zweistellig wachsen sollten. Im ersten Quartal werde noch mit einer Belastung durch die schwache Konjunktur gerechnet. Im Laufe des Jahres sehe SBC dann eine Stabilisierung und Verbessererung der Geschäftsentwicklung. Durch ein diszipliniertes Kostenmanagement sollten die Ebitda-Margen im Gesamtjahr bei 40 bis 41 % gehalten werden. Die Investitionen würden 2002 bei 9,2  Mrd. bis 9,7 Mrd $ liegen, nachdem es im abgelaufenen Jahr 11,2 Mrd $ waren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%