Archiv
Schäuble findet in Bundestagsfraktion der FDP keine Mehrheit

Bei den Liberalen formiert sich massiver Widerstand gegen eine Kandidatur von Wolfgang Schäuble (CDU) für das Amt des Bundespräsidenten. Die beiden FDP-Bundestagsabgeordneten Ulrike Flach und Gudrun Kopp kündigten gegenüber dem Handelsblatt (Mittwochausgabe) an, sie würden Schäuble keinesfalls wählen.

Das sei entgegen der Darstellung von FDP-Vize Rainer Brüderle auch "keine Einzelmeinung", fügte Flach hinzu. Auch Kopp ist überzeugt, dass "mindestens die Hälfte" der 47 Fraktionsmitglieder Schäuble ihre Stimme in der Bundesversammlung verweigern würden. Dort haben Union und FDP lediglich eine Mehrheit von 21 Stimmen.

Die meisten Schäuble-Gegner in der FDP hoffen nach wie vor auf eine Chance für Fraktionschef Wolfgang Gerhardt. Zumindest aber müsse der künftige Präsident ein "liberales Profil" haben, sagte der saarländische FDP-Chef Christoph Hartmann dem Handelsblatt. Deshalb dürfe man auch nicht, wie Brüderle, "die Waffen schon am Eingang abgeben".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%