Archiv
Schalke-Coach Rangnick vor Debüt in Lettland

Ohne die drei Neuzugänge Ailton, Mladen Krstajic und Lincoln, aber mit einem Trainer-Debütanten voller Tatendrang und Zuversicht hat der FC Schalke 04 die Reise nach Lettland angetreten.

dpa GELSENKIRCHEN. Ohne die drei Neuzugänge Ailton, Mladen Krstajic und Lincoln, aber mit einem Trainer-Debütanten voller Tatendrang und Zuversicht hat der FC Schalke 04 die Reise nach Lettland angetreten.

Erst am Vortag hatte der 46 Jahre alte Ralf Rangnick mit "Schmetterlingen im Bauch" seinen Dienst beim Revierclub aufgenommen. 24 Stunden später saß er schon im Flieger Richtung Baltikum und beriet sich eingehend mit den Co-Trainern Eddy Achterberg und Oliver Reck über die bestmögliche Formation für das Uefa-Cup-Rückspiel bei Liepajas Metalurgs. "Es ging alles unheimlich schnell. Aber die Reise ist eine gute Gelegenheit, alles kennen zu lernen: Spieler, Trainer, Vorstand und medizinischen Stab", sagte Rangnick, der nun auch sportlich einen Blitzstart hinlegen will.

Einen "sanfteren Einstieg" hätte sich Rangnick für seine Mission "auf Schalke" kaum wünschen können. Denn das auch aus finanzieller Sicht enorm wichtige Erreichen der Gruppenphase dürfte angesichts des 5:1-Polsters nur Formsache sein. "Ich gehe davon aus, dass wir weiter kommen", sagte der Schwabe, der im Stadion Daugava beim Tabellenführer der lettischen Liga "keine Totalrotation" plant: "Ich werde nicht ohne Not sechs neue Spieler rein werfen."

Dennoch muss Rangnick bei seiner Premiere als Schalker Coach verletzungs- und krankheitsbedingt einige Profis ersetzen. Der in der Bundesliga noch gesperrte Brasilianer Ailton könnte zwar theoretisch im Europacup mitwirken, fällt aber wegen einer Muskelverhärtung im Oberschenkel ebenso aus wie die grippekranken Krstajic und Lincoln. Dafür werden voraussichtlich Tomasz Waldoch und der wieder genesene Hamit Altintop in die Elf rücken.

Die taktische Marschroute und die endgültige Aufstellung werde er erst am Spieltag festlegen, erklärte Rangnick. Nicht nur die Eindrücke aus dem Abschlusstraining werden eine Rolle spielen, sondern auch die Ratschläge der Assistenten. "Eddy und Olli haben hier gute Arbeit geleistet und kennen alles. Es war mein ausdrücklicher Wunsch, mit ihnen weiter zu arbeiten", betonte Rangnick, dem die eigentliche Feuertaufe erst am Wochenende bevorsteht. Dann empfangen die "Königsblauen" die "Blau-Weißen" vom Revierrivalen VfL Bochum vor mehr als 60 000 Fans in der Arena Aufschalke.

Auch formal beendet ist indes die Ära Jupp Heynckes. Der vor zwei Wochen entlassene Cheftrainer einigte sich mit dem Club auf die Auflösung seines bis zum 30. Juni 2005 datierten Vertrages. "Er hat sich uns gegenüber großzügig verhalten", sagte Schalkes Finanzchef Josef Schnusenberg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%