Archiv
Schalke hofft auf Uefa-Cup-Einnahmen

dpa GELSENKIRCHEN. Nach dem unglücklichen Saison-Auftakt bei Werder Bremen steht der FC Schalke 04 vor dem UI-Cup-Finale gegen Slovan Liberec bereits gewaltig unter Druck.

dpa GELSENKIRCHEN. Nach dem unglücklichen Saison-Auftakt bei Werder Bremen steht der FC Schalke 04 vor dem UI-Cup-Finale gegen Slovan Liberec bereits gewaltig unter Druck.

Für den Fußball-Bundesligisten ist nicht zuletzt aus wirtschaftlichen Gründen in den beiden Endspielen gegen die Tschechen die Qualifikation für den Uefa-Pokal fast schon überlebenswichtig. "Die wirtschaftliche Situation des Vereins ist bekannt", sagte Cheftrainer Jupp Heynckes, "jeder weiß, wie wichtig der internationale Wettbewerb für uns ist".

102,8 Mill. ? Verbindlichkeiten, ein Umsatz-Rückgang von 118 auf 93 Mill. ? und ein Minus von 19 Mill. ? im angelaufenen Geschäftsjahr - die Zahlen beweisen, dass zusätzliche Einnahmen aus dem Uefa-Cup mehr als willkommen wären. Aus dem UI-Cup rechnen die Schalker mit einem Gewinn von 800 000 ?. "Aber das Verdienen kommt an zweiter Stelle, davor kommt der sportliche Erfolg", sagte Manager Rudi Assauer, "vor dem Spiel schon zu rechnen und die Teilnahme am Uefa-Cup als abgehakt zu betrachten, ist immer sehr gefährlich".

Heynckes hat sich die Halbfinalspiele der Tschechen gegen den FC Nantes auf Video angeschaut. "Das ist eine kompakte, läuferisch starke Mannschaft mit guten Spielern in der Offensivabteilung", sagte der Coach, "die sind stärker als Skopje oder Esbjerg". Seine Elf müsse eine sehr gute Leistung abrufen, um sich ein Polster für das Rückspiel zu verschaffen. "Ich bin aber zuversichtlich, den eingeschlagenen Weg weiter erfolgreich verfolgen zu können."

Nicht nur die Bilanz von vier Siegen und 13:2 Toren aus den Partien gegen Vardar Skopje und Esbjerg fB stimmt die "Königsblauen" optimistisch. Vor einem Jahr setzten sich die Schalker im UI-Cup-Halbfinale gegen Liberec durch (2:1, 0:0) und qualifizierten sich anschließend in den Finals gegen Pasching für den Uefa-Pokal.

Ein gutes Omen also für die "Knappen", bei denen es noch einige Fragezeichen um die Aufstellung gibt. Ob der neue Abwehrchef Marcelo Bordon nach der Copa-America-Teilnahme zu seinem Debüt für die Schalker kommt, ist noch ungewiss. "Er ist definitiv im Aufgebot, wir werden am Spieltag entscheiden, ob er von Anfang an dabei ist", kündigte Heynckes an. Auf Ebbe Sand (Virus-Meningitis), Jörg Böhme (Magen-Darm-Infekt) und Gustavo Varela (Adduktoren-Probleme) müssen die Schalker verzichten. Der Einsatz der Youngster Hamit Altintop (Adduktoren) und Mike Hanke (Oberschenkelprellung) ist noch fraglich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%