Archiv
Schalke verpflichtet Bremer Ernst für fünf Jahre

Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 setzt seine Einkaufstour beim deutschen Meister Werder Bremen fort. Vom 1. Juli 2005 an wird auch Nationalspieler Fabian Ernst den Revierclub verstärken.

dpa GELSENKIRCHEN/BREMEN. Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 setzt seine Einkaufstour beim deutschen Meister Werder Bremen fort. Vom 1. Juli 2005 an wird auch Nationalspieler Fabian Ernst den Revierclub verstärken.

Wie die Schalker mitteilten, erhält der 25-jährige Mittelfeldspieler, dessen Kontrakt bei Werder im Sommer ausläuft, in Gelsenkirchen einen Fünf-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2010. Ernst ist nach Mladen Krstajic und dem Brasilianer Ailton, die seit Saisonbeginn auf Schalke spielen, sowie Torhüter Frank Rost (seit 2002) bereits der vierte Profi, den Schalke in den vergangenen zweieinhalb Jahren von der Weser an die Emscher lockte.

Bremens Trainer Thomas Schaaf zeigte sich nicht gerade begeistert, erneut einen Leistungsträger ablösefrei zu verlieren. "Mir ist es egal, dass er nach Schalke geht", knurrte Schaaf, der die Beweggründe von Ernst nicht nachvollziehen kann. "Für mich stellt Schalke nicht die größere sportliche Herausforderung dar."

Der Tabellen-Zweite aus dem Revier sieht dies verständlicherweise anders und freut sich über den neuerlichen Transfer-Coup. Über diesen Wechsel war schon vor Wochen spekuliert worden, als Ernst das neue Werder-Angebot ausschlug. "Wir sind sehr froh, dass es uns gelungen ist, Fabian Ernst zu holen. Er wird eine wesentliche Verstärkung für uns sein", sagte Schalke-Manager Rudi Assauer.

Für Trainer Ralf Rangnick ist der Mittelfeldspieler ein wichtiger Mosaikstein im Hinblick auf den geplanten Angriff auf die Vormachtstellung von Rekordmeister FC Bayern München. "Fabian ist in Bremen zum Führungsspieler gereift und im besten Fußballer-Alter. Es macht uns ein wenig stolz, dass er sich für uns entschieden hat, obwohl es eine große Auswahl an potenziellen neuen Vereinen gab."

Ernst, der 2000 vom Hamburger SV nach Bremen gewechselt war, freut sich auf seine neuen Mannschaftskollegen und die Fans auf Schalke. "In der Bundesliga gibt es für mich nur die Alternative Schalke. Es ist gewaltig, was hier wächst", sagte Ernst der "Bild am Sonntag".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%