Archiv
Schalker Stars bangen um ihre Positionen

dpa GELSENKIRCHEN. Beim runderneuerten FC Schalke 04 ist unmittelbar vor den „Wochen der Wahrheit“ der Kampf um die Stammplätze voll entbrannt.

dpa GELSENKIRCHEN. Beim runderneuerten FC Schalke 04 ist unmittelbar vor den "Wochen der Wahrheit" der Kampf um die Stammplätze voll entbrannt.

Ob Jörg Böhme, Gerald Asamoah oder Dario Rodriguez - selbst Topstars und Nationalspieler haben in dieser Saison keineswegs ihren Platz in der ersten Elf des Bundesligisten sicher. Die Konkurrenz im Kader des Revierclubs ist so groß wie selten zuvor, in fast allen Mannschaftsteilen hat Trainer Jupp Heynckes mehrere Alternativen und somit die Qual der Wahl.

"Wir brauchen noch etwas Zeit, unsere Idealformation zu finden und uns einzuspielen", sagt Heynckes. Die Königsblauen stehen vor zwei Liga-Heimspielen in Serie und wollen gegen den 1. FC Kaiserslautern am Samstag und Hansa Rostock am 28. August den unglücklichen Saison- Auftakt bei Werder Bremen (0:1) vergessen machen. Keine Sekunde durften Böhme und Asamoah gegen den deutschen Meister mitwirken, obwohl beide zuvor stets in der Mannschaft standen.

"Wenn man sich unsere Bank anschaut, müssten wir eigentlich in diesem Jahr eine gute Rolle spielen können", sagt Youngster Hamit Altintop. Im Final-Hinspiel des UI-Cups gegen Slovan Liberec musste Böhme wegen eines Magen-Darm-Infekts pausieren. In der neuen Spielzeit wird vor allem sein Einsatz auch von der Taktik des Trainers abhängen. Bei einer defensiven Ausrichtung dürfte für den offensivstarken Linksfuß kein Platz in der Startelf sein. Sein "Leidensgenosse" Asamoah hat in Gustavo Varela einen starken Konkurrenten für die Außenbahn. Dessen Nationalmannschaftskollege Dario Rodriguez dagegen, bei der Copa America mit Uruguay Dritter geworden, spielt für die Stammelf keine Rolle.

In der Defensive ist nach den Verpflichtungen von Marcelo Bordon und Mladen Krstajic das Gerangel um die Plätze enorm. Der langjährige Kapitän Tomasz Waldoch hatte vor Saisonstart sein Amt niedergelegt - wohl auch in dem Wissen, dass er sich in dieser Spielzeit öfter noch als in der vergangenen auf der Bank wiederfinden wird. Haben sich Bordon und Krstajic erst einmal komplett in die Mannschaft integriert, sind sie nicht nur in der Abwehr erste Wahl, sondern dürften auch eine der stärksten Verteidigungen der Liga bilden.

Im Sturm ist der neue Publikumsliebling und Bundesliga-Torschützenkönig Ailton gesetzt, obwohl bislang die Abstimmung des ehemaligen Bremers mit seinen neuen Schalker Kollegen noch nicht reibungslos funktioniert. Unglücklich verlief die Vorbereitung für den dänischen EM-Teilnehmer Ebbe Sand, der mit einer Meningitis erst einmal ausfällt und in Junioren-Nationalspieler Mike Hanke einen ehrgeizigen und aufstrebenden Konkurrenten im Nacken sitzen hat. "Ich stehe hinten dran, werde aber auf die anderen Stürmer Druck aufbauen", versprach Hanke.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%