Archiv
Scharon: Keine Verhandlungen ohne palästinensische Reformen

Der israelische Ministerpräsident Ariel Scharon hat Verhandlungen mit den Palästinensern erneut von einer Reform der Palästinensischen Autonomie-Behörde abhängig gemacht.

dpa JERUSALEM. "Es kann keinen Frieden mit einem diktatorischen und korrupten Regime geben", sagte Scharon am Dienstag in einer Rede vor dem Parlament in Jerusalem. "Es muss eine andere Behörde werden." Zweite Bedingung für Verhandlungen sei ein "kompletter Stopp" von Terroranschlägen und jeglicher Gewalt von Seiten der Palästinenser.

Israel sei bereit, "schmerzliche Zugeständnisse" zu machen, jedoch keinesfalls bei der Sicherheit Israels und seiner Bürger, sagte Scharon. Erstes Ziel sei, die Existenz des Staates zu sichern. "Zwischen dem jüdischen Volk und dessen Land gab es immer eine sehr enge Verbindung, und dies hält Tausende von Jahren später an", sagte Scharon. "Keine Macht in der Welt kann das jüdische Volk von seinem Land trennen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%