Scharping erhielt Entlassungsurkunde
Struck ist neuer Verteidigungsminister

Der von Bundeskanzler Gerhard Schröder entlassene Verteidigungsminister Rudolf Scharping (beide SPD) hat heute vom Bundespräsidenten Johannes Rau die Entlassungsurkunde erhalten. Unmittelbar danach ernannte Rau den bisherigen Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Peter Struck, zum neuen Verteidigungsminister.

rtr BERLIN. Rau überreichte dem 59-jährigen Niedersachsen in seinem Amtssitz Schloss Bellevue die Ernennungsurkunde und wünschte ihm für seine kommende Aufgabe alles Gute. "Ich hoffe, dass die Bundeswehr und die deutsche Sicherheitspolitik bei ihnen in guten Händen ist", fügte Rau hinzu.

Unmittelbar zuvor hatte Rau dem bisherigen Verteidigungsminister Rudolf Scharping (SPD) die Entlassungsurkunde ausgehändigt und ihm Dank und Anerkennung für seine geleistete Dienste ausgesprochen. Direkt nach Empfang der Urkunde schüttelten sich Scharping und Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) kurz die Hand.

Schröder (SPD) hatte am Donnerstag nach einer Krisensitzung des SPD-Präsidiums Scharpings Entlassung angekündigt, nachdem dieser einen Rücktritt abgelehnt hatte. Scharping war in die Schlagzeilen geraten, weil er zweifelhafte Honorarzahlungen eines PR-Beraters erhalten hatte.

Struck hat bereits angekündigt, er werde umgehend die Amtsgeschäfte übernehmen. Am Samstag will er in Berlin ein Gelöbnis von mehreren hundert Bundeswehrrekruten aus Anlass des 20. Juli abnehmen. Bereits in der kommenden Woche will Struck die Bundeswehr-Soldaten beim Einsatz in Afghanistan besuchen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%