Schas-Partei will Regierungskoalition verlassen
Israelische Regierung vor dem Aus

Israels Ministerpräsident Ehud Barak regiert nur noch auf Abruf. Sein Koalitionspartner, die ultrareligiöse Schas-Partei, will sich aussteigen.

afp JERUSALEM. In Israel steht die Regierungskoalition von Ministerpräsident Ehud Barak offenbar vor dem Ende. Die geistliche Führung der ultraorthodoxen Schas-Partei forderte die vier Minister ihrer Partei auf, die Regierung zu verlassen, wie ein Schas-Vertreter am Dienstag im israelischen Rundfunk mitteilte. Barak hatte bereits vor Tagen mit Sondierungsgesprächen im Hinblick auf eine Kabinettsumbildung begonnen. Hintergrund war eine Abstimmungsniederlage im Parlament, der Knesset, am Mittwoch vergangener Woche. Dabei hatten sechs Minister für Neuwahlen gestimmt, darunter vier der Schas-Partei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%